Passionstheater

    Am Beginn der Tradition der weltberühmten Oberammergauer Passionsspiele steht ein Gelübde aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges. Während des Schwedeneinfalls war Bayern von einer verheerenden Pestepidemie heimgesucht worden, der in Oberammergau mehr als 80 Menschen zum Opfer fielen. In der Hoffnung auf die Hilfe Gottes gelobten 1633 die Gemeindevorsteher, „die Passions-Tragödie alle zehn Jahre zu halten“, wenn das Dorf von der Pest befreit würde. Die Seuche kam zum Stillstand, und bereits 1634 lösten die Oberammergauer ihr Versprechen zum ersten Mal ein. Die ersten Aufführungen fanden auf einem einfachen Holzgerüst auf dem Friedhof neben der Pfarrkirche statt, seit 1830 dient der Platz des heutigen Theaters als Spielort.

    Die Bühne, immer wieder umgebaut und technisch verbessert, erhielt 1930 ihre heutige Form. Der ca. 4.800 Sitzplätze umfassende Zuschauerraum wurde 1900 überdacht, die nach hinten ansteigenden Ränge ermöglichen von jedem Platz eine gute Sicht auf die Freilichtbühne.

    Maßgeblich für die viel gepriesene künstlerische Einheit von Text, Musik, Bühnenbild und Kostümen war sicherlich die Tatsache, dass die Oberammergauer als erfahrene Holzschnitzer immer schon über ein großes künstlerisches Gespür im Umgang mit Farben und Formen verfügten. Es ist die einzigartige Aufführungskontinuität über nahezu vier Jahrhunderte hinweg, die das Oberammergauer Passionsspiel zum größten und bekanntesten der Welt gemacht hat.

    In den Sommermonaten werden im Passionstheater jählich neue Theaterproduktionen mit Oberammergauer Schauspielern unter der Regie von Christian Stückl gezeigt, aber auch Opern wie Nabucco. Zwei Tage und Nächte bringt zudem das Heimatsound Festival Top – Bands und Newcomer nach Oberammergau.

    In der Ausstellung im Foyer und in Führungen durch das Theater wird die Geschichte der Passionsspiele lebendig.

    Kontakt

    Passionstheater Oberammergau

    Theaterstr. 16
    82487 Oberammergau

    Telefon (08822) 9458833
    Telefax  (08822) 9458844

    E-Mail >

    www.oberammergaumuseum.de

    Öffnungszeiten

    08.04.2017 bis 05.11.2017

    Di. bis So. von 10 - 17 Uhr

    An Feiertagen auch am Montag geöffnet.

    Während der Schließzeit findet jeden Mittwoch und Sonntag um 14 Uhr eine Führung statt. Dauer 45 Minuten